Zwei Clans mit einer Vergangenheit voller Blut und Tod. Können sie den Frieden wahren?

Teilen | 
 Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sternenbote
avatar

Pfotenspuren :
174

BeitragThema: » Seeles Höhle   Do 24 Mai 2018 - 15:34

» Seeles Höhle

Seeles Rückzugsort

x In dieser kleinen Höhle lebt die Streunerin Seele. Es gibt überall spitze Steine, an denen man sich, wenn man nicht aufpasst, leicht die Pfoten aufschneiden kann, doch Seele fühlt sich hier sicher. Durch eine Wand fließt ein kleiner Wasserstrahl.
Nach oben Nach unten
http://lightandshadow.forumieren.de
Sternenbote
avatar

Pfotenspuren :
174

BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   Fr 8 Jun 2018 - 17:38

» Sonnenaufgang

Tag 1 | Neumond | Leichter Regen

Langsam wird es heller, auch wenn man das in der Höhle kaum bemerkt. Vor Wind und Wetter ist man hier sicher, so dass der Sturm der vergangenen Nacht fast spurlos an diesem Ort vorüber gegangen ist. Doch am Eingang wird schnell klar, dass der Regen auch hier seine Spuren hinterlassen hat.
Nach oben Nach unten
http://lightandshadow.forumieren.de
Seele
avatar

Pfotenspuren :
49
Grunddaten :
Kätzin .x. Streunerin .x. ein Jahr

BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   So 10 Jun 2018 - 14:56





» Seele

Status: ansprechbar
Angesprochen: //
Erwähnt: // 
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nachdenklich schaute Seele den Wassertropfen zu, die von dem kleinen Rinnsal in der Wand ausgingen. In diesem Moment platschte ein besonders dicker Tropfen auf den ohnehin schon feuchten Boden der Höhle. Der Streunerin war ein bisschen kalt. Sie hasste diese frustrierende Nässe und die Aussicht, schon wieder auf einem der spitzen Steine auszurutschen und sich wieder einen tiefen Schnitt zu holen. Gestern hatte es sie besonders schlimm getroffen. Es war ein dünner Grint über ihre Wunde gewachsen, doch wenn sie mit ihrem Ballen auftrat, merkte sie diesen stechenden Schmerz noch immer. Sie musste der Versuchung wiederstehen, ihn nicht aufzukratzen und schaute sich demonstrativ in ihrem sogenannten Heim um. In der großen, verlassenen Höhle lebte sie sie jetzt schon fast drei Monde und bisher war ihr noch niemand begegnet. Das war Glück, fand sie, denn sie hatte von den bösen Katzen gehört, die im Tal lebten. Einerseits bewunderte Seele die Lebensweise der Katzengemeinschaften, die sich selbst Clans nannten, allerdings hatte sie auch große Angst vor ihnen. Ein anderer Streuner, ein alter Kater, der in einem kleinen Zweibeinerdorf in den Scheunen der Bauern wohnte, den sie auf ihrer Suche nach einer neuen Heimat getroffen hatte, hatte ihr etwas gruseliges erzählt. Angeblich sollten ihre Artgenossen nämlich besondere Gaben besitzen oder sich in Tiere verwandeln können. Das klang eigentlich total absurd, aber der Streuner hatte es mit so einer Ernsthaftigkeit gesagt, dass sie ihm nur glauben konnte. Ein lautes Geräusch riss sie aus ihren Gedanken. Ihr Bauch hatte sich soeben bemerkbar gemacht und Seele merkte, was für einen Hunger sie hatte. Obwohl sie es nie wirklich trainiert hatte, war sie eine gute Jägerin. Vielleicht habe ich ja auch so etwas wie eine Gabe, dachte sie schmunzelnd, um sich selbst etwas aufzuheitern. Instinktiv richtete sie sich auf und wollte schon mit ein paar gekonnten Sprüngen den Eingang der Höhle erreichen, da meldete sich ihre Hinterpfote wieder. Murrend humpelte sie nun also auf drei Beinen, um ihren verletzten Ballen so wenig wie möglich zu belasten. Na toll. Mit dieser Geschwindigkeit kann ich wohl kaum einen Vogel fangen. Heute gibt es für mich mal wieder Fisch. In Gedanken schüttelte sie sich vor Ekel. Sie hasste Wasser, auch wenn sie eine gute Schwimmerin war und diese glitschigen Geschöpfe, die sie mit ihren großen, leeren Augen anstaarten, waren ihr nicht geheuer. Sie seufzte und trat schließlich aus der Höhle, wo sie vom Tageslicht geblendet wurde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
»sprechen« | denken | andere Katzen

Nach oben Nach unten
http://die-loewen.forumieren.com/
Flammensee
avatar

Pfotenspuren :
38
Grunddaten :
weiblich, SchattenClan, 2.Anführerin, 3 Jahre

BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   Mi 13 Jun 2018 - 14:22

Lager des SchattenClans -->
Flammensee
weiblich|2.Anführerin|SchattenClan
ERWÄHNT Seele | ANGESPROCHEN: //
Ihre Krallen bohrten sich immer weiter in den matschigen, aufgeweichten Boden, der unter ihren Pfoten einsank. Erst nach einer langen Weile war Flammensee aufgefallen, wie lange sie mittlerweile gegangen war. Überrascht warf Flammensee den Kopf hin und her. Vorsichtig prüfte sie die Luft und schnaubte. Ihr war gar nicht aufgefallen, dass sie ihr eigenes Territorium verlassen hatte. Ein Fauchen glitt über ihre Lippen. Sie befand sich eindeutig im Streunerterritorium und wollte dies so schnell wie möglich ändern, wäre ihr nur nicht aufgefallen, dass der Streunergeruch frisch war. Flammensee tauschte ihr Fauchen versehentlich in ein leises Winseln und sah sich um. Kein einziger Streuner weit und breit. Ganz ruhig, Flammensee. Ich werde jetzt einfach- Flammensee zuckte, als sie eine schwarze Katze entdeckte, die anscheinend gerade ihre Höhle verlassen hatte. Gerade als die zweite Anführerin umkehren wollte erkannte sie, dass die Katze humpelte. Sie war sichtlich verletzt. Flammensee zuckte mit ihren Schnurrhaaren. Irgendwie spürte sie Mitleid in sich drinnen und verabscheute sich dafür. Doch sie wusste, dass sie sich auf fremden Territorium befand. Flammensee zuckte. Sie war Streunern nicht wirklich freundlich gesinnt, jedoch auch nicht feindlich. Solange sie ihre Grenzen achteten, war es Flammensee gleichgültig. Doch gerade jetzt drang durch sie etwas, was sie noch nie zuvor gespürt hatte. Wut. Wut auf eine Katze, die keine Schuld trug. Plötzlich verfärbte sich Flammensees rotes Fell hellgrau. Ihre grünen Augen leuchteten heller, als zuvor. Borstig und staubig stand ihr graues Wolfsfell ab und fauchte. Flammensee sprang aus ihrem Versteck hervor und fauchte die Katze an. Sie legte die Ohren an und bleckte die Zähne, während sie auf eine Reaktion der Katze gegenüber wartete.
©️ Ruuze | 2016

   
Nach oben Nach unten
Seele
avatar

Pfotenspuren :
49
Grunddaten :
Kätzin .x. Streunerin .x. ein Jahr

BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   So 24 Jun 2018 - 17:42





» Seele

Status: angesprochen
Angesprochen: //
Erwähnt: Flammensee {in Wolfsform}
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nicht weit weg hörte Seele eine Amsel zetern. Sie sitzt nur wenige Meter von mir entfernt, dachte die Streunerin, wenn ich mich langsam und gleichmäßig annähre, dann kann ich es vielleicht doch schaffen... Plötzlich hörte sie ein lautes Knurren und ein schrecklicher Gestank machte sich vor ihr breit. Sie sah die Amsel hastig wegfliegen, da blickte Seele plötzlich in leuchtend grüne Augen. Eine riesige Wölfin war vor ihr aufgetaucht. Die Streunerin fing sofort an zu zittern. Was? Wieso hab ich sie nicht bemerkt? Die schwarze Kätzin wusste, sie musste fliehen. Weglaufen, so schnell sie konnte. Sie wollte losrennen, aber sie konnte nicht. Ihr Hinterbein meldete sich wieder mit einem zuckenden Schmerz. Seele schrie und kniff die Augen zusammen. Nach ein paar kläglichen Versuchen, wegzuhumpeln, gab die Streunerin auf. Ich werde sterben, wurde Seele in dem Moment bewusst.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
»sprechen« | denken | andere Katzen


Sorry, dass es gerade so kurz ist. Ich glaube nur, dass sie in ihrer Schocksituation gerade nicht so viel denken kann. ^^






» Seele


You say, you want all of me today
But tomorrow's not the same
My feelings never change
What do you want from me

# Shawn Mendes; Mutual #
Nach oben Nach unten
http://die-loewen.forumieren.com/
Flammensee
avatar

Pfotenspuren :
38
Grunddaten :
weiblich, SchattenClan, 2.Anführerin, 3 Jahre

BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   So 24 Jun 2018 - 19:59

Flammensee
weiblich|2.Anführerin|SchattenClan
ERWÄHNT Seele | ANGESPROCHEN: //
Auf einmal fing Flammensee sich wieder. Ihre blitzenden smaragdgrünen Augen wurden groß und dunkel. Rote Farbe breitete sich auf ihrem grauen Fell aus und verfärbte ihr Fell in das einer Katze. Ihr Gegenüber hatte sich kaum gerührt und auch nicht angegriffen. Beschämt sah Flammensee auf ihre Pfoten und warf ihren Schweif hin und her. "Verzeih mir. Ich habe nicht klar gedacht" Unsicher warf sie ihren Kopf hin und her. Warum hatte sie sich entschuldigt? Es machte für sie nicht einmal Sinn. Langsam hob Flammensee den Kopf wieder und ihr Blick fiel auf ein Hinterbein der Kätzin. Sie war drauf und dran wegzulaufen, schien aber tatsächlich Schmerzen zu haben. Mitgefühl braute sich in Flammensee auf und sie erwischte sich selbst, als sie sagte: "Ich kenne jemanden, der sich um dein Hinterbein kümmern kann" Kurz darauf verwarf sie den Gedanken, eine Streunerin in ihr Lager zu führen. Vorsichtig wartete sie auf einer Reaktion von ihrem Gegenüber.
©️ Ruuze | 2016

   
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte



BeitragThema: Re: » Seeles Höhle   

Nach oben Nach unten
 
» Seeles Höhle
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Cats of Light and Shadow ::  :: x Streuner x :: x Das Gebirge x-